Start //  Sitemap //  Kontaktformular //  Anfahrtsplan //  Impressum //  Newsletter //  En français  in english
Euro-Institut
Institut für Grenzüberschreitende Zusammenarbeit
Startseite   Wir über uns   Mitteilungen  

Mitteilungen


MEGA - Master of European Governance and Administration 2015-2016: Bewerbungsaufruf

Vorschaubild

Im Februar 2015 startet der 8. Jahrgang des berufsbegleitenden deutsch-französischen Master of European Governance and Administration (MEGA) 2015-2016.... mehr...

Université de Haute-Alsace : Deutsch-französische Sprachanimation mit Kindern zwischen 3 und 12 Jahren

Vorschaubild

Der einjährige Studiengang "intervenant bilingue" richtet sich an Studierende der Sprach- und/oder Erziehungswissenschaften und an Berufstätige, die eine Zusatzqualifikation zum Fremdsprachenanimateur erwerben möchten. ... mehr...

Wiederwahl des Vorstandes des Euro-Instituts

Nach zwei Jahren als Präsident des Euro-Instituts wurde Josha Frey, Landtagsabgeordneter in Baden-Württemberg und europapolitischer Sprecher der Fraktion Grüne, am 12.05.2014 einstimmig von der Verbandsversammlung des Euro-Instituts... mehr...

Euro-Institut mit einer Studie über den Fachkräftemangel in medizinischen Berufen beauftragt

Nicht zuletzt aufgrund des demographischen Wandels sind zahlreiche Berufe dies- und jenseits des Oberrheins und insbesondere auf deutscher Seite vom Fachkräftemangel bedroht. Auch der Gesundheitsbereich ist von diesem Phänomen nicht ausgeschlossen... mehr...

Projekt PAT-TEIN - 5. Sitzung des Konsortiums in Ljubljana, 15.-16.04.2014

Vorschaubild

Die Partner des Projekts PAT-TEIN trafen sich am 15. und 16. April 2014 zum fünften Mal. Sie wurden in Ljubljana vom lokalen Partner, der Fakultät für Verwaltungswissenschaften der Universität, empfangen. Es ist den Partnern gelungen, einen wichtigen Schritt seit ... mehr...

Seminar über das politisch-administrative System Deutschlands am 10. April 2014

Vorschaubild

Nein, es war nicht direkt die deutsche Bevölkerung, die Angela Merkel am 22. September 2013 zur Bundeskanzlerin wählte. Denn im Gegensatz zur Direktwahl des französischen Präsidenten, der wiederum den französischen Premierminister ernennt, wird der deutsche Bundeskanzler von den Mitgliedern des Bundestages gewählt und dies zuletzt erst am 17. Dezember 2013 nach langwierigen Koalitionsverhandlungen, die aus französischer Sicht ebenfalls eine Besonderheit des deutschen politischen Systems darstellen. Dies war jedoch nur eines von vielen Spezifika, die die hauptsächlich frankophonen Seminarteilnehmer im Rahmen dieser Veranstaltung am 10. April 2014 kennenlernen durften.... mehr...

Deutsch-französische Fortbildungsreihe „Polizei- und Justizkooperation“ am Euro-Institut

Auch im Jahr 2014 führt das Euro-Institut gemeinsam mit den Strafverfolgungsbehörden im Elsass und in Baden-Württemberg fünf Seminare mit insgesamt acht Fortbildungstagen durch. Die deutsch-französische Polizei-und Justizzusammenarbeit setzt bei Polizeibeamten, Richtern und Staatsanwälten spezifische Kenntnisse und Kompetenzen voraus. Dies betrifft die rechtlichen Rahmenbedingungen, die Kenntnis über die Strukturen und Funktionsweisen im Nachbarland sowie die besonderen Anforderungen hinsichtlich der Kommunikation. ... mehr...

Informationen zur Besteuerung deutscher Sozialversicherungsrenten am 28. März 2014 in der Maison de la Région

Vorschaubild

Besteuerung deutscher Sozialversicherungsrenten – Informationen für Verwaltungen, Vereine und andere Institutionen, die mit dem betroffenen Personenkreis zu tun haben Zahlreiche in Frankreich wohnende Bezieher einer deutschen Rente – sehr oft handelt es sich um ehemalige Grenzgänger – sind durch eine Änderung des deutschen Steuerrechts betroffen, durch die die Sozialversicherungsrenten (zum Beispiel von der Deutschen Rentenversicherung, Knappschaft u. a.) seit 2005 der Besteuerung in Deutschland unterliegen. Die Zahl der betroffenen Bürger in Frankreich wird auf über 50.000 geschätzt, davon ungefähr 30.000 allein im Elsass. Seit 2010 werden steuerpflichtige Auslandsrentner nach und nach vom Finanzamt Neubrandenburg angeschrieben und die Rentenbezieher wissen oft nicht, wie sie auf die Schreiben reagieren sollen.... mehr...

Seminar über die berufliche Erstausbildung in Frankreich und Deutschland am 8. April 2014 in Kehl

Vorschaubild

Am 8. April trafen sich etwa 80 Interessierte in Kehl, um sich über die Merkmale der beruflichen Erstausbildung in Deutschland und Frankreich zu informieren. Bei dem deutsch-französischen Seminar unter der Leitung von Margot Bonnafous ging es insbesondere um die Strukturen und die Akteure beider Systeme sowie deren Spezifika.... mehr...

Fortbildung über das politisch-administrative System Frankreichs

Im Rahmen der Fortbildungsreihe „Verwaltung konkret“ fand am 27. März 2014 das Seminar "Das politisch-administrative System Frankreichs“ statt, das sich an Interessierte ... mehr...

// Fortbildungsprogramm

25.04.2017 - 26.04.2017
Interkulturelles Management grenzüberschreitender Projekte
18.05.2017
Kinderschutz - (k)ein Thema für die deutsch-französische Zusammenarbeit?!
01.06.2017
Die Aufnahme von Migranten und Flüchtlingen in Europa – Herausforderungen, zentrale Fragen und Lösungsansätze
 
Institut für Grenzüberschreitende Zusammenarbeit
Villa Rehfus
Rehfusplatz 11
D-77694 Kehl
Tel. 00 49/7851/7407-0
Fax. 00 49/7851/7407-33
E-Mail: euroinstitut@euroinstitut.org
 
 

// Stellenangebote & Praktika

Das Euro-Institut sucht Praktikanten ab September 2017 !

Praktikumsangebot

 

TRISAN sucht Praktikanten ab September 2017 !

Praktikumsangebot