Start //  Sitemap //  Kontaktformular //  Anfahrtsplan //  Impressum //  Newsletter //  En français  in english
Euro-Institut
Institut für Grenzüberschreitende Zusammenarbeit
Startseite   Fortbildung   Fortbildung „Fachkompetenzen“  

Fortbildung „Fachkompetenz“


Bild

Ziel dieser Fortbildungen ist es, in relevanten Fachthemen eine vergleichende Analyse der unterschiedlichen nationalen Fachpolitiken durchzuführen – die sogenannten „regards croisés“. Diese Seminare ermöglichen es dem Teilnehmer, die Zuständigkeitsverteilungen, die aktuellen Entwicklungen sowie den Aktionsrahmen einer Fachpolitik im jeweiligen nationalen Kontext des Nachbarlands kennenzulernen und gute Praktiken für die eigene Arbeit aufzugreifen. Die Teilnehmer profitieren so von einem Erfahrungsaustausch, der es Ihnen erlaubt, ihre eigene berufliche Praxis zu reflektieren und neue Kooperationsmöglichkeiten für den grenzüberschreitenden Kontext zu identifizieren.

Hier finden Sie eine Liste von Bereichen, in denen wir schon tätig gewesen sind:

  • Verkehr
  • Raum- und Stadtplanung
  • Umwelt – Nachhaltige Entwicklung – Erneuerbare Energien
  • Gemeinwesenarbeit
  • Polizei und Justiz
  • Arbeitschutz
  • Gesundheit
  • Kultur
  • Bildung
  • Jugend
  • Sozialangelegenheiten
  • Wirtschaft
  • Tourismus

Beispiele

Deutsch-französische Fortbildungsreihe zur Zusammenarbeit der Polizei und Justizbehörden

  • Zielsetzung: Ergänzung des in den jeweiligen Behörden und Abteilungen bestehenden Austausch- und Fortbildungsangebots ; Pflege eines bilateralen Netzwerks der Behörden beider Länder und zwischen den Fachbereichen ; Praktische und thematische Weiterbildung der deutschen und französischen Beamten im Bereich der Strafverfahren beider Länder.
  • Behandelte Themen: Thematischer Ansatz entsprechend der regionalen Problemstellungen: Umsetzung des Schengener Abkommens, organisierte Kriminalität, Jugendkriminalität, illegale Einwanderung, etc.
  • Zielgruppe: Deutsche und französische Vertreter der Polizei/Gendarmerie, der Zollbehörden und der Justiz

 

Dokumentation zu der Fortbildungsreihe "Polizeiliche und justizielle Zusammenarbeit"  


Deutsch-französischer Fortbildungszyklus « Arbeitsschutz über Grenzen hinweg »

  • Zielsetzungen: Identifizierung der Schwierigkeiten, sei es im Bereich Arbeitsmedizin oder Arbeitsschutz, die im grenzüberschreitenden Kontext auftauchen können, Überlegung über ein Informations- und Best Practices -Austauschsystem und seine Einsetzung, um die Praxis zu erleichtern.
  • Mögliche Themen: Zeitarbeit über Grenzen hinweg, rechtliche und arbeitsmedizinische Aspekte, betriebliches Eingliederungsmanagement im demographischen Wandel, Umgang mit krebserzeugenden Stoffen am Arbeitsplatz Gefährdungsbeurteilung auf Baustellen
  • Zielgruppe: Arbeitsmediziner, Gewerbeaufsicht, Firmenvertreter, Gewerkschaftsvertreter.

Grenzüberschreitende Kulturpolitik am Oberrhein - Charakteristika, Ziele und Möglichkeiten

  • Zielsetzungen: Grundlegende Kenntnis über die Kulturpolitik im Nachbarland ; Sensibilisierung für die bestehenden Unterschiede ; Klärung der Zuständigkeiten und Ansprechpartner ; Information über gegenwärtige Initiativen ; Identifizieren der aktuellen Herausforderungen ; Herausarbeiten von Lösungsansätzen für die bestehenden Herausforderungen ; Erarbeiten von Kooperationsprojekten.
  • Möglichen Themen: Stellenwert von Kultur in den drei Gesellschaften aus historischer Perspektive ; Nationale Besonderheiten – wie funktioniert Kulturarbeit? ; Probleme und Chancen der grenzüberschreitenden Kulturarbeit ; Welchen Mehrwert haben grenzüberschreitende Kulturprojekte? ; Diskussionen anhand verschiedener Projektbeispiele
  • Zielgruppe: Mitarbeiter/innen von Städten, Gemeinden, Landkreisen und Kantonen, Öffentliche und zivilgesellschaftliche Akteure, Kulturschaffende, Mandatsträger.

Bitte brachten Sie, dass wir diese Vorträge nur auf Anfrage durchführen. So können wir Ihre Bedürfnisse besser berücksichtigen.
Sie finden unsere Referenzen unter folgendem Link.

// Fortbildungsprogramm

26.09.2017
Interkulturelle Teamarbeit
05.10.2017
Die drei deutschen Nachbarländer Frankreichs - Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland in vergleichender Perspektive
10.10.2017
AUSGEBUCHT - Pressearbeit: Wie wendet man sich im grenzüberschreitenden Kontext an die Medien?
 
Institut für Grenzüberschreitende Zusammenarbeit
Villa Rehfus
Rehfusplatz 11
D-77694 Kehl
Tel. 00 49/7851/7407-0
Fax. 00 49/7851/7407-33
E-Mail: euroinstitut@euroinstitut.org
 
 

// Stellenangebote & Praktika

Offene Stelle: Projektreferent/in im Euro-Institut ab November 2017

Stellenbeschreibung


Das Euro-Institut sucht ab 2018 Praktikanten !

Praktikumsangebot

 

TRISAN sucht Praktikanten ab September 2017 !

Praktikumsangebot