Start //  Sitemap //  Kontaktformular //  Anfahrtsplan //  Impressum //  Newsletter //  En français  in english
Euro-Institut
Institut für Grenzüberschreitende Zusammenarbeit
 

Seminar TRISAN "Mobilität in der Pflegeausbildung am Oberrhein" - 26.10.2017

Eine deutsch-französisch-schweizerische Perspektive

Bild

 

 

In der Pflegeausbildung ins Ausland zu gehen, ist nicht immer einfach. Dass es dennoch geht und für alle Seiten bereichernd ist, wenn Auszubildende den Berufsalltag in einem anderen Land erproben, zeigen Pilotprojekte, bei denen junge Fachkräfte in der Pflege ein Auslandspraktikum auf der anderen Seite der Grenze verbringen.

 

Das trinationale Kompetenzzentrum TRISAN, das im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert wird, hat sich zur Aufgabe gemacht, die Ausbildungseinrichtungen in der Pflege zu vernetzen. TRISAN hat daher am 26. Oktober 2017 Ausbildungseinrichtungen in der Pflege am Oberrhein sowie weitere interessierte Personen zum Seminar „Mobilität in der Pflegeausbildung am Oberrhein – Eine deutsch-französisch-schweizerische Perspektive“ eingeladen. Knapp 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind für die Veranstaltung in die Räumlichkeiten des Euro-Instituts gekommen. Ziel des Vernetzungstreffens, war es, Kenntnisse über die Bildungsgänge in der Pflege speziell am Oberrhein zu vermitteln sowie Einrichtungen in der Ausbildung von Pflegefachkräften eine Plattform zur Vernetzung und zur Entwicklung von Kooperationsprojekten zu bieten. Abgerundet wurde das Programm durch eine Podiumsdiskussion, bei der Barbara Bourgin, Berufsbildungsverantwortliche bei den Bethesda Alterszentren in Basel sowie Saskia Rybarczyk, Beauftragte für grenzüberschreitende Zusammenarbeit im HerzZentrum Saar bei den SHG Kliniken Völklingen ihre Kooperationsprojekte getreu dem Motto "Mobilität in der Pflegeausbildung ist möglich", vorgestellt haben.

 

Ansprechpartner

Sie möchten gerne ein grenzüberschreitendes Projekt durchführen und benötigen Unterstützung? Dann nehmen Sie Kontakt mit dem TRISAN-Team auf oder besuchen Sie unsere Internet-Seite www.trisan.org !

 

Anne Dussap, Projektleiterin

dussap@trisan.org

+49 7851 7407 25

 

Eddie Pradier

Referent für Studien

pradier@trisan.org

+49 7851 7407 29

 

Emilie Schleich

Projektmanagerin

schleich@trisan.org

+49 7851 7407 38

 

Euro-Institut / TRISAN - Rehfusplatz 11 -  77694 Kehl - Deutschland

 

 

 

Projektpartner TRISAN

Das Projekt TRISAN wurde von der deutsch-französisch-schweizerischen Oberrheinkonferenz ins Leben gerufen und wird im Rahmen des Programms INTERREG V A Oberrhein kofinanziert. Getragen wird es vom Euro-Institut, welches auf Fortbildung, Projektbegleitung und Beratung im Bereich der grenzüberschreitendenden Zusammenarbeit spezialisiert ist. Ebenfalls Projektpartner sind das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg, das Regierungspräsidium Karlsruhe, das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz, die ARS Grand Est, das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt und die Kantone Basel-Stadt, Basel-Landschaft, Aargau und die schweizerische Eidgenossenschaft.

Bild
 

// Fortbildungsprogramm

23.11.2017
Auswirkung der Digitalisierung auf Gesundheit und Arbeitsplatz
28.11.2017
Das politsch-administrative System der Schweiz: Historischer Hintergrund, Aufbau, Kompetenzverteilung und aktuelle Entwicklungen
07.12.2017
Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung - Potenziale und Perspektiven
 
Institut für Grenzüberschreitende Zusammenarbeit
Villa Rehfus
Rehfusplatz 11
D-77694 Kehl
Tel. 00 49/7851/7407-0
Fax. 00 49/7851/7407-33
E-Mail: euroinstitut@euroinstitut.org